MARKETING-KOMMUNIKATION | BEWEGTBILD-CONTENT

Die Bedeutung von Bewegtbild-Content für Marken und Unternehmen

DSC00224-3

Ein großer Teil der Informationen, die unser Gehirn verarbeitet, ist rein visuell. Die Verarbeitung von Bildern erfolgt um ein Vielfaches schneller als die von Text. Erst recht, wenn es um Videos oder Filme geht. Eine logische Steigerung ist die Kombination von Bewegtbild und Ton zu audiovisuellen Maßnahmen. Damit unterhalten Sie Ihre Stakeholder und Ihre Marke und Ihre Botschaften bleiben besser im Gedächtnis.

Emotionale Kommunikation für alle Branchen

Der Einsatz von bewegten Bildern in Form von Imagevideos, Animationen oder Produktfilmen, aber auch Slideshows, Clips und Storys (besonders in den Social-Media-Kanälen) macht Marken lebendig und erlebbar. Bilder bleiben im Gedächtnis, wirken emotional, vermitteln auch komplexe Botschaften und Sachverhalte. Mit dem Metaverse und dem Web 3.0 werden Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) weiter an Bedeutung gewinnen und mit ihnen die Gestaltung in 3D. Diese Technologien sollte man also auf dem Schirm haben.

Ihre Vorteile von Bewegtbild-Content: höhere Verweildauer Ihrer User, bessere Sichtbarkeit bei Google, zeitgemäße Präsentation Ihrer Botschaften und Aufbau von emotionalen Beziehungen zu Ihren Zielgruppen. Voraussetzungen für jede Form der bewegten Bilder sind ein gutes Storytelling und professionelles Bildmaterial, passend zu Ihrer Corporate Identity. Das zeigt auch unsere Arbeit für die Serie der Vlogs für TA'OR.

Was kann man mit Animationen erreichen?

Animationen versetzen Grafiken oder Bilder in Bewegung. Dabei können Texte und Zahlen integriert werden, je nach Informationstiefe. So lassen sich mit Animationen selbst komplexe Themen einfach erklären. Besonders in Präsentationen können animierte Sequenzen Wunder wirken, wenn man Statistiken oder Diagramme lebendig vermitteln möchte. Profi-Tipp: Lassen Sie sich Ihr Logo animieren.

Einsatzgebiete eines Erklärvideos

Lange Beschreibungen und Präsentationen zu Produkten oder Dienstleistungen sind meist unübersichtlich, langweilig und wahre Zeiträuber. Ein kurzes(!) Erklärvideo kann eine willkommene Alternative sein, um komplizierte Sachverhalte abzubilden. Dabei ist es egal, in welchem Stil der Film umgesetzt wird: als Realfilm, 2D- oder 3D-Animation. Erklärvideos eignen sich für Schulungen, Bedienungsanleitungen, Recruiting und vieles mehr. Sie holen die Betrachter emotional ab und vermitteln Wissen und Know-how auf eine kurzweilige, spielerische Art und Weise.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Arbeitsbeispiel für die HSA Beratergruppe: Animierte Erklärung zum digitalen Datenübertragungsportal hsa.digital.

Welche Vorteile hat ein Imagevideo?

Besonders größere Unternehmen stellen sich gerne mit einem Image- oder Unternehmensfilm vor. Anders als in Werbefilmen oder Produktvideos geht es nicht in erster Linie um eine Vertriebsförderung. Vielmehr möchte ein Imagevideo Einblick in die Unternehmenskultur und das Arbeitsumfeld schaffen. Die Marke erhält mit diesem Format idealerweise ein Gesicht (gerne nicht nur das der Geschäftsführung) und eine Haltung, basierend auf den Werten. Ein Imagevideo wirkt optimal im Rahmen der Webseite, kann aber ebenso auf YouTube platziert oder auf Messen gezeigt werden. Eine hochwertige Produktion stärkt das Unternehmensbild, das Image nach innen und außen.

Besondere Bedeutung erhält der Imagefilm im Rahmen des Employer Branding, wenn sich potenzielle Bewerberinnen und Bewerber über Ihr Unternehmen informieren. Zeigen Sie also nicht nur Ihre Geschäftsführung. Lassen Sie auch Mitarbeitende und Auszubildende zu Wort kommen. Das macht Ihr Unternehmen zu einer attraktiven und nahbaren Arbeitgebermarke. Wir unterstützen Sie bei der Konzeption und Umsetzung passender Recruiting-Videos oder Azubifilme, zugeschnitten auf die gesuchten Zielgruppen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Arbeitsbeispiel für die Konzmann Gruppe: Video zur Gewinnung neuer Auszubildenden.

Wie sieht Ihr perfektes Video aus?

Wie alle anderen Kommunikationsmaßnahmen sollte Ihr Bewegtbild-Content ein gut durchdachter Teil Ihrer Marketing-Strategie sein. Die Gestaltung versteht sich also von selbst im Corporate Design Ihrer Marke oder Ihres Unternehmens. Bildsprache, Farbwelt und Typografie müssen hier ebenso einfließen wie die Tonalität Ihrer Firma. Wen wollen Sie ansprechen? Nehmen Sie sich Zeit für eine Zielgruppenanalyse und die Betrachtung der Touchpoints, an denen Sie die gewünschten User antreffen.

Definieren Sie Ihre Botschaft klar und deutlich. Denken Sie dabei an die kurze Aufmerksamkeitsspanne Ihrer Nutzerinnen und Nutzer und kommen Sie schnell zum Punkt. Sonst geht Ihre Kernbotschaft verloren. Ein detailliertes Storyboard hilft Ihnen bei der Konzeption, egal ob Animation oder Video. Die Vertonung ist kein Muss – besonders auf den bekannten Social-Media-Kanälen werden Videos häufig ohne Ton konsumiert. Achten Sie daher darauf, dass Ihre Botschaft auch ohne Text verstanden wird. Dennoch gehören die Auswahl eines Sprechers oder einer Sprecherin und der passenden Musik bei Bewegtbild dazu.

Last but not least: Planen Sie einen klaren Call to Action ein – die Nutzer sollen sich ja nicht nur an Ihre Marke erinnern, sondern mit ihr interagieren. Call to Action kann z. B. sein:

  • Link zur Website
  • Newsletter-Anmeldung
  • Follow us on social media

Auf der Suche nach einem neuen Kurs?
Wir geben Ihnen Orientierung.