MARKETING-KOMMUNIKATION | ANALOGE KOMMUNIKATION

Analoge Kommunikation einfach erklärt

DSC09776

Was ist analoge Kommunikation und warum brauchen Sie diese in Zeiten der Digitalisierung? Wenn Sie strategische Markenarbeit nutzen, findet die Unterscheidung zwischen analoger und digitaler Marketing-Kommunikation in der Umsetzungs- und Implementierungsphase statt. Denn Sie schaffen bereits mit Ihrer Vorarbeit eine konzeptionelle Basis mit einer starken Botschaft, die sowohl analog als auch digital angewendet werden kann. Die Wahl der Form und des Kanals für Ihre Kommunikation treffen Sie entlang der Customer oder Candidate Journey Ihrer Zielgruppen.

Analoge Marketingmaßnahmen - auf die Mischung kommt es an

Broschüren, Flyer, Visitenkarten, Anzeigen oder Plakate für Out-of-Home-Kampagnen (Außenwerbung) – analoge Werbetechnik bietet originelle und hochwertige Lösungen für Ihr Kommunikationsprojekt an. Denn: Wenn Kommunikation nur noch online läuft, können Sie mit analogen Maßnahmen den Unterschied machen. Orchestrieren Sie dazu Ihre digitalen und analogen Werbemaßnahmen basierend auf Ihrer Marketing-Strategie und kreieren Sie crossmediale Markenkommunikation. Anschauliche Beispiele sind die Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Lindau oder die Lehrlingskampagne für die Julius Blum GmbH.

So schaffen Sie ein einheitliches Markenerlebnis

In der Praxis heißt das:  Analoge Maßnahmen wie Plakate und Großflächenwerbung eignen sich als Verstärker digitaler Kommunikationskonzepte und zahlen in das Markenimage ein. Anzeigenkampagnen verbinden mit Links, QR-Codes oder Image Recognition das Analoge mit dem Digitalen. Eine kontaktlose NFC (Abkürzung für Near Field Communication) lässt sich z. B. als Erweiterung der gedruckten Visitenkarte ins Digitale einsetzen. Ihr Vorteil: Durch die Vernetzung der analogen und digitalen Maßnahmen optimieren Sie die Reichweite Ihrer Botschaft und schaffen ein einheitliches Markenerlebnis.

Was bei analogen Maßnahmen wichtig ist

Die ganzheitliche Betrachtung Ihrer Marketing-Kommunikation ist zunächst einmal das A und O einer gelungenen, nachhaltigen Strategie. Wenn es an die Umsetzung geht, zählen ebenso wie im Digitalen das saubere Corporate Design (Farbwelt, Typografie, Bildsprache), klar (und kurz) formulierte Botschaften, eine hochwertige Bild- oder Fotoproduktion und professionelles Art Buying (Lizenzen beachten!). Print verzeiht keine mangelhaften Qualitäten, weder bei den Druckvorlagen noch bei der Materialauswahl. Und das wirkt sich unmittelbar auf Ihr Image und die Wahrnehmung Ihrer Marke aus.

 

Auf der Suche nach einem neuen Kurs?
Wir geben Ihnen Orientierung.